Zukunftsbeirat

Was ist der Zukunftsbeirat?

Im Projekt Be4RCE liegt uns die Praxisrelevanz und -akzeptanz besonders am Herzen. Neben den Experten der Gefahrenabwehr und den IT-Herstellern möchten wir auch den Ideen, Wünschen und Vorstellungen der zukünftigen Generation von Einsatzkräften Beachtung schenken. Schließlich ist es diese Generation, auf die sich die Entscheidungen von heute am stärksten auswirken werden. Anders als bei Experten- und Industriebeirat erfolgt die Beteiligung des Zukunftsbeirats in Form eines Ideenwettbewerbs.

Für die drei Erstplatzierten einer Kategorie gibt es Geldpreise im Wert von 500/250/150 € zu gewinnen. Zusätzlich verlosen wir unter allen Teilnehmern weitere Preise.

Erläuterung Wettbewerb

Wir möchten von euch wissen, wie ihr euch die Zukunft der Gefahrenabwehr vorstellt!

  • Löschen Roboter zukünftig Feuer?
  • Werden Verletzte automatisiert durch Drohnen in das nächste Krankenhaus geflogen?
  • Wie erfahren Feuerwehr, Rettungsdienst oder THW davon, dass es einen Unfall gab und ihre Hilfe benötigt wird?
  • Wie kommunizieren die Einsatzkräfte untereinander, welche Technik kommt dabei zum Einsatz?
  • Welche Visionen habt ihr?

Erarbeitet in der Gruppe eure Ideen und Vorstellungen für die Zukunft der Gefahrenabwehr und nehmt an unserem Ideenwettbewerb teil! Dabei könnt ihr euch entscheiden, ob ihr lieber ein Video oder eine Kurzgeschichte einreichen möchtet.

Wir begrüßen ausdrücklich Inklusion und Diversität bei der Umsetzung eurer Ideen. Alles weitere könnt ihr den Teilnahmebedingungen entnehmen.

Wir freuen uns auf Eure Beiträge!

Einreichung

Die Einreichung erfolgt digital mittels des folgenden Formulars.

Bitte tragt hier den Namen euerer Organisation / eures Vereins ein.
Bitte teilt uns die Anschrift eurer Organisation mit, damit wir zuordnen können, aus welcher Region in Deutschland ihr seid.
Gebt bitte den Link zu euerer Homepage an, sofern verfügbar.
Bitte den Namen des volljährigen Betreuers angeben, der die Einreichung unterstützt und im Namen der oben genannten Organisation tätig ist.
Tragt bitte eine E-Mail Adresse des volljährigen Betreuers oder eurer Organisation ein.
Gebt bitte eine kurze Beschreibung eueres Beitrags an (3-5 Sätze).
Gerne könnt ihr uns hier weitere Informationen wie z.B. die (Vor-)Namen aller Mitwirkenden, Besonderheiten eurer Organisation oder zur Entstehung eures Beitrags mitteilen.
Klicke oder ziehe eine Datei in diesen Bereich zum Hochladen.
Ladet hier bitte das PDF (Kurzgeschichte, als .pdf) bzw. die Videodatei (Video als .mpg, .mov oder .wmv) hoch.
  1. Der Ideenwettbewerb wird durch die antwortING Beratende Ingenieure PartGmbB, infolge als Geschäftsstelle des Forums Digitale Gefahrenabwehr benannt, durchgeführt.
  2. Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgt, indem ein Wettbewerbsbeitrag in digitalem Format über die bereitgestellte Applikation eingereicht wird.
  3. Für jedes Video und jede Kurzgeschichte ist mittels der Applikation ein Titel der Einreichung sowie eine Kurzbeschreibung einzureichen
  4. Die Einreichung erfolgt in den zwei Kategorien „Video“ und „Kurzgeschichte“. Videos dürfen maximal 10 Minuten lang sein. Eine Kurzgeschichte darf einen Umfang von 12.000 Zeichen inkl. Leerzeichen nicht überschreiten.
  5. Das Einreichen eines Videos geschieht über direkten Upload. Die Einreichung einer Kurzgeschichte erfolgt mittels direktem Upload als PDF.
  6. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in
    Deutschland haben, Mitglied einer anerkannten Jugendorganisation der BOS
    (Feuerwehr, THW, Hilfsorganisation Katastrophenschutz) sind und die das
    10., nicht jedoch das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Einreichung
    muss durch einen volljährigen Betreuer der Jugendorganisation
    unterstützt werden.
  7. Die Beiträge können im Zeitraum vom 11.09.2021 11:11 Uhr bis 11.11.2021 11:11 Uhr eingereicht werden.
  8. Die Bewertung der Beiträge erfolgt im Anschluss durch eine Jury, die sich aus dem Projektteam von Be4RCE zusammensetzt. Bewertungskriterien sind die
    • Innovation/Idee,
    • technische Umsetzung / Qualität,
    • Integration/Diversität/Inklusion bei der Umsetzung
      sowie die
    • Verwertungsaussichten / praktische Umsetzbarkeit.
  9. Die Gewinner des Wettbewerbs werden zeitnah über eine gesonderte E-Mail über den Gewinn informiert.
  10. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass der Name ihrer Jugendorganisation auf den Webpräsenzen des Projekts Be4RCE sowie der Geschäftsstelle des Forums Digitale Gefahrenabwehr veröffentlicht werden dürfen.
  11. Die Teilnehmer bestätigen mit der Einreichung eines Videos oder einer Kurzgeschichte, dass die Rechte ausschließlich bei ihnen liegen, dass also auch kein Dritter Rechte an dem eingereichten Beitrag geltend machen kann. Zudem versichern die Teilnehmenden, dass alle im Video sichtbaren Personen mit einer Veröffentlichung des Beitrags einverstanden sind.
  12. Die Geschäftsstelle des Forums Digitale Gefahrenabwehr erhält das nicht ausschließliche Recht, die Videos zeitlich unbeschränkt und unwiderruflich für die Berichterstattung über den Ideenwettbewerb und das Projekt Be4RCE zu nutzen und hierfür zu bearbeiten. Dies schließt die Verbreitung auf den Social Media Plattformen der Geschäftsstelle des Forums Digitale Gefahrenabwehr und auf den Internetseiten www.antwortING.de sowie www.projekt-Be4RCE.de mit ein.
  13. Die Aushändigung der Preise erfolgt ausschließlich in Form einer Geldspende an die Jugendorganisation, der die Teilnehmer angehören. Ein Umtausch, eine Übertragung, eine Selbstabholung sowie eine Barauszahlung des Preises sind nicht möglich.
  14. Für die Verlosung zusätzlicher Preise qualifizieren sich alle Teilnehmer des Ideenwettbewerbs, die die oben genannten Kriterien erfüllen. Maximal können einer Jugendorganisation zwei Preise ausgehändigt werden.
  15. Die Geschäftsstelle des Forums Digitale Gefahrenabwehr behält sich das Recht vor, Teilnehmer von der Teilnahme am Wettbewerb auszuschließen, wenn die eingereichten Beiträge gegen geltendes Recht oder den guten Geschmack verstoßen. Dies gilt ebenfalls bei Verstößen gegen die Teilnahmebedingungen.
  16. Für die Teilnahme am Ideenwettbewerb ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Die Teilnehmer versichern, dass die von ihnen gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Die Geschäftsstelle des Forums Digitale Gefahrenabwehr weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten der Teilnehmer ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben noch diesen zur Nutzung überlassen werden. Die Teilnehmer können ihre erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten der Geschäftsstelle des Forums Digitale Gefahrenabwehr zu richten.
  17. Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.
  18. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 
 
Back to top